Mercedes-AMG A 35! Neues aus Affalterbach!

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Allem voraus möchte ich mich entschuldigen. Es kommen in letzter Zeit einfach viel zu wenige Beiträge. Mein Fokus liegt momentan eher auf Instagram und YouTube. Letztes Wochenende war der Histo-Bergcup wo ich ebenfalls wieder vertreten war. Ein Video dazu gibt es sogar bereits auf unserem YouTube Kanal. Soviel jedoch dazu. Widmen wir uns den Neuigkeiten. Neuigkeiten sind hierbei relativ zu sehen, da die Information bereits am 19. September bei mir im E-Mail Postfach landete. Wie dem auch sei. Ich möchte euch die Informationen nicht vorenthalten. Also fangen wir direkt mal mit den Informationen zu dem Mercedes-AMG A 35 an.

Der kleine Bruder des Mercedes-AMG A 45

Wie der Name bereits erkennen lässt ist der Mercedes-AMG A 35 selbstverständlich der kleine Bruder des A 45. Den A 45 kennen wir schon aus der vorherigen Baureihe und wir gehen davon aus, dass es den A 45 auch in der aktuellen Baureihe 177 wieder geben wird. Als 2012 der A 45 eingeführt wurde war das Fahrzeug der absolute Benchmark in dem Kompaktsegment. Da kam auch kein Konkurrenzmodell dran. Allgemein kommt die Serie der Kompaktmodelle sehr gut bei den Kunden an. Das war mit Sicherheit ein Aspekt das Portfolio mit dem Mercedes-AMG A 35 zu erweitern. Der neue A 35 4MATIC von AMG soll vor allem auch für Einsteiger attraktiv sein.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)
© DaimlerAG

Welche Leistung verbirgt sich im Mercedes-AMG A 35 4MATIC?

Ein 2,0 Liter Turbomotor, der auf dem M 260 basiert, steckt unter der Motorhaube. Der Motor soll mit einem spontanem Ansprechverhalten überzeugen. Auch der Motorsound soll, AMG Typisch, phänomenal und einzigartig klingen. 306 PS leistet der Motor. Das sind gerade mal 4 PS weniger als der Golf 7 R beispielsweise hat. Aufgeladen wird der Motor mit einem Twin-Scroll-Turbolader. Verbaut wurde außerdem das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe. Das trägt wesentlich zum agilen und dynamischen Charakter des Mercedes-AMG A 35 bei. Serienmäßig ist die RACE-START-Funktion verfügbar. Sie ermöglicht den maximalen Vortrieb aus dem Stand. Das soll ein hochemotionales Erlebnis für den Fahrer sein.

Wie bereits im Namen erwähnt besitzt der neue A 35 einen variablen Allradantrieb. Der Allradantrieb ermöglicht eine stufenlose Momentenverteilung. Das System kann die Kraft entweder 50 zu 50 Prozent verteilen oder die Kraft ausschließlich an die Vorderräder geben. Die Aufteilung übernimmt eine Lamellenkupplung. Das 4MATIC-System kann man mittels der ESP Taste sogar „steuern“. Solange das ESP aktiviert ist befindet sich das System im „Comfort“ Modus. Stellt der Fahrer das ESP auf Sport oder macht es gar aus, so schaltet auch das 4MATIC System in den „Sport“ Modus. Das ganze sorgt für ein noch agileres Handling.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)
© DaimlerAG

Doch bitte verwechselt das nicht mit den einzelnen Fahrprogrammen. Die Fahrprogramme gibt es immer noch. Es sind ganze 5 unterschiedliche Fahrprogramme. Dabei gibt es ein neues Fahrprogramm das sich „Glätte“ nennt. Der Name verrät eigentlich schon alles. Ein Fahrprogramm welches optimal auf rutschige Fahrbahnbeschaffenheit abgestimmt ist. Die Momentkurve ist viel flacher, das Hochschalten ist früher und das ECO Start-Stopp-System unterstützt den stabilitätsorientierten Fahreindruck. Ansonsten sind die bekannten Fahrprogramme verfügbar. Comfort, Sport, Sport+ und Individual. Individual lässt den Fahrer alles auf seine Wünsche anpassen.

Die Daten im Überblick

Der Mercedes-AMG A 35 4MATIC verfügt über einen 2,0-Liter-R4 Motor mit Abgasturbolader. Die maximale Leistung beträgt 225 kW (306 PS) bei 5800 – 6100 Umdrehungen die Minute. Das maximale Drehmoment beträgt 400 Nm bei 3000 – 4000 Umdrehungen die Minute. Der Antrieb ist der AMG Performance 4MATIC vollvariabler Allradantrieb. Als Getriebe wurde das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe verbaut. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei 7,3 – 7,4 Liter auf 100 Kilometer. Den Sprint von 0 auf 100 schafft das Fahrzeug in 4,7 Sekunden. Elektronisch begrenzt ist das Fahrzeug bei 250 km/h.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)
© DaimlerAG

Die Bilder stammen von der DaimlerAG. Vielen Dank für die Bereitstellung. Am Ende findet Ihr noch ein Video zu dem A 35!

An dieser Stelle bedanke ich mich vielmals für Eure Aufmerksamkeit. Schaut auf Instagram vorbei! Bis zum nächsten Beitrag. Ciao!